Info Center

Fahrräder

Die Nutzung von Elektrofahrrädern und Fahrrädern kann nicht nur aus ökologischer, sondern auch aus steuerlicher Sicht seine Anreize haben. So wird die private Nutzung von betrieblichen Fahrrädern oder Elektrofahrrädern nicht besteuert. Eine Ausnahmeregelung gibt es für Elektrofahrräder, die laut der StVO zu den Kraftfahrzeugen zählen. Dazu gehören unter anderem Elektrofahrräder, deren Motor auch Geschwindigkeiten über 25 km/h unterstützt. Bei diesen gelten die Regelungen der Dienstwagenbesteuerung.

Read More

Jobtickets

Ab 2019 gilt wieder eine Steuerbefreiungsvorschrift, bei der Zuschüsse des Arbeitgebers zu den Aufwendungen der Arbeitnehmer für die Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln im Linienverkehr zwischen der Wohnung und ersten Tagesstätte sowie für entsprechende Sachbezüge von der Steuer befreit werden. Die Steuerbegünstigung gilt nun auch für private Fahrten im öffentlichen Personennahverkehr. Das Ziel von der Steuerbegünstigung ist es, die Arbeitgeber zu diesen ökologisch sinnvollen Leistungen, zusätzlich zum vereinbarten Lohn zu motivieren. Zudem sollen die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen verstärkt zur Nutzung der...

Read More

Steuerzahlungstermine und SV Meldungen II-2019

Aktuelle Steuer Zahlungsfristen Zahlungsfrist (Schonfrist) Steuerart 10.04. (13.04.) Lohnsteuer mtl./vj. 10.04. (13.04.) Umsatzsteuer mtl. 11.05. (15.05.) Lohnsteuer mtl./vj. 11.05. (15.05.) Umsatzsteuer mtl. 15.05. (18.05.) Gewerbesteuer 11.06. (14.06.) Einkommenssteuer 11.06. (14.06.) Lohnsteuer mtl. 11.06. (14.06.) Umsatzsteuer mtl. 11.06. (14.06.) Körperschaftsteuer SV Fälligkeiten 26.04. April 2018 29.05. Mai 2018 27.06. Juni 2018

Read More

Aufbewahrungspflichten elektronischer Rechnungen

Elektronische Rechnungen Grundsätzlich gelten für elektronische Rechnungen dieselben Aufbewahrungspflichten wie für Papierrechnungen. Auch elektronische Rechnungen müssen 10 Jahre lang aufbewahrt werden. Ihre Belege sind für die Dauer der Aufbewahrungsfrist zu archivieren. Bei der Aufbewahrung elektronischer Belege müssen folgende Grundsätze beachtet werden: Ordnungsmäßigkeit der Buchführung Datenzugriff Prüfbarkeit digitaler Belege Elektronische Rechnungen müssen zwingend in dem Format archiviert werden, in dem sie eingegangen sind. Die elektronischen Belege müssen während der Aufbewahrungsfrist zudem jederzeit lesbar und maschinell auswertbar sein. Werden elektronische Rechnungen in...

Read More

Ordnungsgemäße Bewirtungsbelege

Bewirtungsbelege Damit die Firma tatsächlich 70 Prozent der Ausgaben absetzen kann, ist es wichtig, dass ein Bewirtungsbeleg richtig ausgefüllt und korrekt abgerechnet wird. Auch müssen die Kosten des Essens in einem vernünftigen Verhältnis zum Anlass stehen, da es sonst bei einer Betriebsprüfung Probleme geben kann. Nur ein ordnungsgemäß ausgefüllter Bewirtungsbeleg bzw. Belegnachweis wird vom Finanzamt anerkannt. Es reicht nicht, lediglich eine Quittung über Speisen und Getränke vom Restaurant ausstellen zu lassen. Teilweise ist ein Bewirtungsbeleg allerdings auf die Rechnung im...

Read More

Präsente

Präsente Wenn Sie Ihrem Geschäftspartner etwas schenken, dann können Sie die Kosten dafür als Betriebsausgaben von der Steuer absetzen. Wichtig ist jedoch, dass Sie das Geschenk aus betrieblichen Gründen machen und keine Gegenleistung damit verbunden ist. Absetzen können Sie den Kaufpreis aber nur, solange er den Wert von 35 EUR netto pro beschenkter Person und Jahr nicht übersteigt. Sobald der Preis dieses Limit übersteigt, können Sie den Betrag nicht mehr als Betriebsausgabe verbuchen, nicht einmal den Anteil unter 35 Euro....

Read More

Barquittungen über 250 EUR

Der Bundesrat hat nach seiner monatlichen Beratung beschlossen rückwirkend zum 01.01.2017 den Grenzwert von 150 EUR auf 250 EUR anzuheben. Barquittungen über einem Betrag von 250 EUR (= Rechnungen) müssen wesentlich mehr Angaben enthalten, als Barquittungen bis zu einem Betrag von 250 EUR (= Kleinbetragsrechnungen). Der Grenzwert richtet sich nicht nach dem Nettobetrag, sondern nach dem Bruttobetrag (Nettobetrag einschließlich Umsatzsteuer). Es sollte von vornherein darauf geachtet werden, dass Kleinbetragsrechnungen fehlerfrei sind, da es sonst bei einer Betriebsprüfung Probleme geben kann. Nur...

Read More